(Die Weltraumfotos auf dieser Homepage stammen von der "Dawn Mission" der NASA mit der Raumfähre  "New Horizons". Sie wurden über Facebook veröffenticht. Die Dawn Mission war der erste Plutovorbeiflug der Weltraumgeschichte. Ich stieß auf die Dawn Misson in meiner Spirituellen Krise 2015,  Sie gehörte zu den faszinienrenden Synchronizitäten, die mich begleiteten - und dadurch erhielt ich wesentliche Antworten ...)

PAUSE

Hier standen längere Zeit persönliche Texte zu meinen Erfahrungen mit zwei großen bzw. "schweren" "Spirituellen Krisen" in meinem Leben.

 

Die Offenbarung mit meiner Identität steht leider konfliktreich zu meiner hauptberuflichen Tätigkeit. Nach erneuten gesundheitlichen Problemen im Oktober/November 2017 habe ich mich entschieden, mich noch mehr auf den Schutz meiner Genesung zu fokussieren. Der Erhalt meiner beruflichen Leistungsfähigkeit bis zu meiner Rente ist mir kostbar. Ich bin fast 60 Jahre. Ich gehe einer psychisch belastenden Tätigkeit nach - und das angesichts einer Vulnerabilität und Transzendenz, die im herrschenden Diagnoseverständnis des öffentlichen Gesundheitssystems einen anderen Verlauf mit Aussteuerung vorsieht. 

 

Die überwiegend positive bis sehr positive Resonanz auf meine Arbeit bestätigt mich jedoch in der weiteren Fortsetzung meiner Berufstätigkeit.

 

Sollte aufrichtiges Interesse und Wertschätzung an meiner integrativen Kompetenz als Therapeut, Psychiatrieerfahrener und Erfahrener von spirituellen und existentiellen Krisen bestehen, freue ich mich über Resonanz und Kontakt.

 

Ich persönlich strebe nichts mehr an, sondern folge den Herausforderungen von Alltag, persönlichem Glück und Gesundheitserhaltung.

 

Ich sehe mein Leben als Berufung. In der Zukunft scheint nach den offensiv transparent geteilten Erfahrungen meiner Spirituellen Krisen jedoch zunächst Laotse die Leitlinie vorzugeben:

 

"Der Berufene wirkt, ohne zu handeln".

 

Herzliche Grüße aus einem nicht leichten, aber erfüllten Leben!

 

Jürgen Dunker (Pseudonym)

 

Weihnachten 2017

 


 

 

 

Selige Sehnsucht

 

Sag es niemand, nur den Weisen,
Weil die Menge gleich verhöhnet:
Das Lebendge will ich preisen,
Das nach Flammentod sich sehnet.
 
In der Liebesnächte Kühlung,
Die dich zeugte, wo du zeugtest,
Überfällt dich fremde Fühlung,
Wenn die stille Kerze leuchtet.
 
Nicht mehr bleibest du umfangen
In der Finsternis Beschattung,
Und dich reißet neu Verlangen
Auf zu höherer Begattung.
 
Keine Ferne macht dich schwierig,
Kommst geflogen und gebannt,
Und zuletzt, des Lichts begierig,
Bist du Schmetterling verbrannt.
 
Und so lang du das nicht hast,
Dieses: Stirb und Werde!
Bist du nur ein trüber Gast
Auf der dunklen Erde.

 

J.W. Goethe